Français
kleintierPRAXIS Dr. Annette PAULS (Büllingen)

Häufig gestellte Fragen

Inu
Ihre Fragen - unsere Antworten
1. Werden Haustiere kastriert oder sterilisiert? 
2. Ist Schokolade für Hunde giftig? 

Die Antwort lautet "Ja". Das Risiko für Ihren Hund hängt allerdings davon ab, welche Schokolade er frisst, wie groß Ihr Hund ist und welche Mengen er konsumiert.

Der Bestandteil der Schokolade, der für den Hund giftig ist, heißt Theobromin. Kakao, Kochschokolade und schwarze Schokolade beinhalten die höchsten Werte dieser Substanz.

Der menschliche Körper verarbeitet Theobromin sehr einfach. Beim Hund dauert dieser Prozess jedoch viel länger, was dazu führt, dass im Körper toxische Substanzen aufgebaut werden. In ausreichenden Mengen kann dies Muskelzittern, Anfälle, unregelmäßiges Herzklopfen, innere Blutungen oder einen Herzinfarkt auslösen.

Haben Sie keine Sorge, wenn es sich nur um ein ganz kleines Stückchen Schokolade handelt: dies ist keine ausreichende Menge.

Falls Ihr Hund jedoch eine größere Menge Schokolade gefressen hat, sollten Sie so schnell wie möglich den Tierarzt aufsuchen, besonders wenn es sich um dunkle oder bittere Schokolade handelt, oder Sie die genaue Menge nicht kennen. Der hohe Anteil von Theobromin in dunkler Schokolade führt dazu, dass eine kleine Menge reicht, um eine Vergiftung zu verursachen (25 g könnten genug sein, um einen 20 kg schweren Hund zu vergiften).

© Copyright 2009-2019 by xtc | Letzte Änderung: 26.09.2019